Bilateral breathing, is that something to eat ??

| No Comments

On Tuesday evening was the third class from my 10 week freestyle swim course, we practiced our bilateral breathing. For the first half hour nothing seemed to go right, I think I drank half the pool dry...but then all at once everything clicked into place, well at least the breathing, but somehow I managed to forget how to kick, gosh!

Wednesday morning I returned to the pool and tried to practice my kicking and breathing. It went pretty well, but it seemed like after every 40-50 meters I had to stop and catch my breath, somehow I just wasn't getting enough air. I think that I don't release enough air before coming up for air, I guess it needs time and lots of practice.

On Wednesday I took a day of vacation so that I could plaster the walls in our kitchen. The new electrical cables and water pipes are installed, so it was time to close up the walls. At the same time I also installed Styrodur (foamed polystyrene?) insulation to the inside wall that connects to the outside of the house - the kitchen was always cold in the wintertime. Now I only need to put a light layer of plaster of the Styrodur panels and we can wallpaper.

I also ran on Wednesday night, picking RB up shortly before our group met. The group that I normally run with wanted to do some speed training, but I was worn out from the days activities, so RB and I ran at a slightly slower pace. After about 5 km we were joined by Birgit who was late getting off work and missed the group at the start. She just returned from a weeks vacation wandering in southern Germany, so filled us in on some of the highlights. The run was quickly finished, just like it always is when running with good friends. Oh well, I look forward to the next time!

Am Dienstagabend war die dritte Nacht von meine 10 Woche Kraul Schwimmkurs, wir haben bilateral Atmung geübt. Die erste Halbstunde hat es gar nicht funktioniert, ich habe viel Wasser geschluckt...aber dann auf einmal es hat geklappt, nun es hat mein Beinschlag durcheinander gebracht, oje!

Mittwochmorgen war ich 6:15 Uhr noch mal im Wasser, ich habe versucht mein Beinschlag und Atmung zu üben. Es hat teilweise funktioniert, aber fast jeden 40-50 Meter musste ich anhalten weil ich zu wenig Luft bekommen habe. Ich meine ich Atmung nicht aus zwischen durch und bekomme nicht genug Luft - ich glaube es braucht Zeit und viel üben.

Am Mittwoch habe ich auch ein Tag Urlaub genommen um die Wände in die Küche zu verputzen. Die neue Elektrikleitungen und Wasserleitungen sind installiert, es war Zeit um die Wände zu schließen. Ich habe gleichzeitig das Innere Wand an die Hofseite vom die Küche mit Styrodur isoliert, im Winter war es sehr kalt im Küche. Jetzt muss ich nur die Stryrodurplatten leicht verputzen, dann können wir anfangen zu tapezieren.

An Mittwochabend habe ich auch gelaufen, kurz vor den Lauftreff habe ich RB geholt und wir haben die Rest on die Gruppe getroffen. Die Leuten das ich normalweiß laufe mit wollte ein Tempo lauf machen, aber ich war müde so RB und ich habe mit ein etwas langsamer Tempo gelaufen. Ab 5 km Birgit hat uns auch getroffen, sie hat spät von der Arbeit gekommen und uns verpasst. Sie hat gerade ein Wanderwoche gemacht und hat ein bisschen erzahlt wie es war. Die lauf war schnell vorbei, wie es immer ist wenn man lauft mit gute Freunden, na ja, ich freue mich auf die nächste lauf!

Leave a comment


Type the characters you see in the picture above.

About this Entry

This page contains a single entry by Jack published on October 15, 2009 9:07 AM.

Running, Remodeling, and a Quick Trip to Speyer was the previous entry in this blog.

Race Report: Bottwartal Marathon 2009 is the next entry in this blog.

Find recent content on the main index or look in the archives to find all content.